Was ist sonst noch wichtig?

Stand der Wohnberatung in Niedersachsen

Das Niedersachsenbüro hat im Sommer 2018 eine Erhebung zum Stand der Wohnberatung in Niedersachsen durchgeführt. Hier finden Sie die  Ergebnisse: pdf

Wohnberatung und Ehrenamt

Vereinbarung mit Ehrenamtlichen pdf

Aufbau ehrenamtlicher Strukturen für die Wohnberatung pdf

Datenschutz und Wohnberatung

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) müssen die Daten der zu Beratenden geschützt werden. Sofern Daten gespeichert oder weitergegeben werden, muss einer Einverständniserklärung vorliegen.

Einverständniserklärung für den Umgang mit Datenschutz aus dem LK Emsland    pdf
Vor einer Wohnberatung lässt die ehrenamtliche Wohnberaterin/der ehrenamtliche Wohnberater die Einverständniserklärung von der Klientin/dem Klienten unterschreiben und mehr

leitet diese mit der Dokumentation an die hauptamtliche Wohnberaterin zurück. Sie schaut über die Dokumentation, ergänzt und sende dann das Paket an den Klienten. Die ehrenamtlichen WBs bekommen eine anonymisierte Fassung zurück, um einen Fundus an Lösungen zu bilden.

Qualitätsstandards für die Wohnberatung

Die folgenden Qualitätsstandards sind als Richtschnur zu verstehen. Voraussetzung für die Umsetzung der Standards ist, dass ein ausreichendes Stundenkontingent für die Wohnberatung zur Verfügung steht. pdf

Bestandserhebungen

In Kooperation mit den Landkreisen Cuxhaven und Stade hat das Niedersachsenbüro eine Bestandserhebung zu den Wohnangeboten für ältere Menschen durchgeführt.  Die Erhebungsinstrumente mehr

können hier heruntergeladen werden.

  • Auswertung der Bestandserhebung in Stade pdf
  • Projektbescheibung und AnleitungInterviews  pdf
  • Wohnung doc
  • Gebäude und Standort   doc
  • Betreutes Wohnen doc
  • Gemeinschaftliches Wohnen doc
  • Wohngemeinschaften doc

    Erhebung zu gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Niedersachsen Link

 

Nach oben