Wohnberaterinnen und Wohnberater helfen dabei, die eigene Wohnsituation zu gestalten

Mit zunehmendem Alter kann das Leben in der eigenen Wohnung beschwerlich werden. Viele Menschen wissen nicht, welche Möglichkeiten es gibt, die vorhandene Wohnung mit kleinen Maßnahmen bequemer und alterstauglicher zu machen. Beratung zur Wohnungsanpassung kann hier eine wichtige Hilfe sein, auch für Menschen mit Behinderungen.

Bei Neubau und Modernisierung wird viel zu selten daran gedacht, die Wohnung mit einfachen Mitteln so zu gestalten, dass man auch in hohem Alter und sogar im Pflegefall noch gut darin wohnen kann. Beratung für ein komfortabels und zukunftsfähiges Wohnen sollte viel häufiger in Anspruch genommen werden.

Die alten Verhältnisse hinter sich lassen und das Alter in einer neuen, komfortablen Wohnung – vielleicht sogar mit hilfreichen Dienstleistungen - genießen? Das Spektrum an Wohnmöglichkeiten nimmt zu und differenziert sich immer mehr aus. Mit einer Beratung zu Wohnalternativen lässt sich aus den örtlichen Angeboten das Richtige finden.

Wo gibt es Beratung?
Mittlerweile gibt es in Niedersachsen ein umfangreiches Netzwerk an Wohnberatungsangeboten, so dass Ratsuchende Beratung und Unterstützung finden können. Die Anlaufstellen finden Sie hier.

In der Regel ist die Wohnberatung bei den Senioren- und Pflegestützpunkten angesiedelt. mehr

Hauptamtliche Ansprechpartnerinnen/Ansprechpartner werden dort durch ein Team an ehrenamtlichen Wohnberaterinnen/Wohnberatern unterstützt. Damit wird erreicht, dass bei Bedarf neben der Beratung auch umfangreiche Unterstützungsleistungen zur Umsetzung der Maßnahmen angeboten werden können. Das Niedersachsenbüro hat maßgeblich zu diesem guten Beratungsnetz beigetragen, indem es über 1000 haupt- und ehrenamtliche Wohnberaterinnen und Wohnberater in Hannover und in den Landkreisen/kreisfreien Städten geschult hat.

Darüber hinaus gibt es in einigen Landkreisen Musterausstellungen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger vor Ort eine barrierefreie Wohnungseinrichtung anschauen und Hilfsmittel ausprobieren können. Die Musterwohnungen finden Sie hier.

Darüber hinaus gibt es in einigen Landkreisen Musterausstellungen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger vor Ort eine barrierefreie Wohnungseinrichtung anschauen und Hilfsmittel ausprobieren können. Die Musterwohnungen finden Sie hier.

Nach oben